1] Bf. Hieronymus hat das Schreiben Kf. Friedrichs mit der Festsetzung eines Verhandlungstags wegen des Streits mit Wittenberg für den 9. Januar 1514 in Wittenberg erhalten. [2] Obwohl schon viel Zeit seit der ersten Bitte des Bf. um ein Gespräch vergangen ist, willigt er in den Vorschlag des Kf. ein. [3] Der Bf. bittet den Kf. nachdrücklich, dass er sich nicht wie auf dem vor kurzem gehaltenen Tag zu Zerbst entschuldigt, sondern persönlich an den Verhandlungen teilnimmt. Ist ihm das nicht möglich, soll er es mitteilen.
Zitierempfehlung:
Nr. 74. In: Briefe und Akten zur Kirchenpolitik Friedrichs des Weisen und Johanns des Beständigen 1513 bis 1532. Reformation im Kontext frühneuzeitlicher Staatswerdung. Online-Edition: http://bakfj.saw-leipzig.de/print/74 [Datum des Zugriffs: 18.07.2019]
Lizenz:
Creative Commons, Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0)