[1] Die Franziskaner Johann Weygnant, Kustos zu Leipzig, und Johann Schambach, Kustos zu Thüringen, berichten [Hz. Johann], dass sich etliche Brüder ihres Ordens der Franziskusregel widersetzen, indem sie sich nicht in andere Klöster versetzen lassen und keine neuen Brüder bei sich dulden wollen. Darin werden diese von einigen Amtmännern, Bürgermeistern und Stadträten unterstützt. [2] Deshalb bitten sie um einen offenen Brief, der eine Unterstützung dieser renitenten Brüder untersagt, so dass die klösterliche Ordnung aufrechterhalten werden kann.
Zitierempfehlung:
Nr. 18. In: Briefe und Akten zur Kirchenpolitik Friedrichs des Weisen und Johanns des Beständigen 1513 bis 1532. Reformation im Kontext frühneuzeitlicher Staatswerdung. Online-Edition: http://bakfj.saw-leipzig.de/print/18 [Datum des Zugriffs: 11.12.2018]
Lizenz:
Creative Commons, Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0)