[1] Kf. Friedrich antwortet auf ein Schreiben Hz. Georgs und betont die Notwendigkeit, diejenigen Laster zu verbieten, die Gott missfallen und die ihren Landen und Leuten beschwerlich und nachteilig sind. [2] Um in der Angelegenheit zwischen ihm, seinem Bruder Hz. Johann und Hz. Georg Einigkeit zu erreichen, will er seinen Räten befehlen, sich auf dem kommenden Treffen in Schneeberg am 3. April mit den Räten Georgs über ein Ausschreiben und dessen Umsetzung zu verständigen.
Zitierempfehlung:
Nr. 14. In: Briefe und Akten zur Kirchenpolitik Friedrichs des Weisen und Johanns des Beständigen 1513 bis 1532. Reformation im Kontext frühneuzeitlicher Staatswerdung. Online-Edition: http://bakfj.saw-leipzig.de/print/14 [Datum des Zugriffs: 27.11.2020]
Lizenz:
Creative Commons, Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0)