[1] Kf. Friedrich bezieht sich auf das Angebot Hz. Georgs, einige Fuder Pflastersteine aus Rochlitz bis nach Eilenburg liefern zu lassen, die für die Kirche des Allerheiligenstifts in Wittenberg benötigt werden. [2] Da bisher keine Lieferung eingetroffen ist, bittet der Kf. den Hz. um nochmalige Verordnung an das Amt Rochlitz. Bei Einhaltung der Zusage wird dem Hz. durch Fürsprache aller Heiligen göttlicher Lohn zukommen.
Zitierempfehlung:
Nr. 29. In: Briefe und Akten zur Kirchenpolitik Friedrichs des Weisen und Johanns des Beständigen 1513 bis 1532. Reformation im Kontext frühneuzeitlicher Staatswerdung. Online-Edition: http://bakfj.saw-leipzig.de/print/29 [Datum des Zugriffs: 18.07.2019]
Lizenz:
Creative Commons, Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0)