Dipl.-Theol. Konstantin Enge

engekonstantin@googlemail.com

Curriculum vitae

1988 geb. in Radebeul
2007–2014 Studium der evangelischen Theologie in Leipzig
seit 2014

Wissenschaftliche Hilfskraft am Vorhaben „Briefe und Akten zur Kirchenpolitik Friedrichs des Weisen und Johanns des Beständigen 1513-1532. Reformation im Kontext frühneuzeitlicher Staatswerdung“ an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Doktorand bei Prof. Dr. Armin Kohnle

seit 2015 Stipendiat der Promotionsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Publikationen

»Kirchenordnung zum Anfang«. Die Einführung der Reformation im albertinischen Sachsen unter Herzog Heinrich dem Frommen (1539–1541), in: Sächsische Heimatblätter 63 (2017), Heft 2: Sachsen und die Reformation, S. 115–121.
Übersetzung: Hussens Erklärung seines Glaubens für Konstanz (1414), in: Johannes Hus Deutsch, hg. von Armin Kohnle und Thomas Krzenck, Leipzig 2017, S. 573–587.
Heinrich von Sachsen (1473–1541), in: Herrschaft und Glaubenswechsel. Die Fürstenreformation im Reich und Europa in 28 Biographien (Heidelberger Abhandlungen zur Mittleren und Neueren Geschichte. Neue Folge 24), hg. von Susan Richter und Armin Kohnle, Heidelberg 2016, S. 215–229.
Herzog Heinrich von Sachsen und die Reformation im Freiberger Ländchen in: Wortwechsel. Das Kolloquium zum 475. Geburtstag der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens in Annaberg-Buchholz im Jahr 2014. Tagungsband, hg. von Bernd Stephan und Martin Lange Tagungsband, Annaberg-Buchholz 2015, S. 127–141.

Mitgliedschaften