Lucas Wölbing, M.A.

woelbing@saw-leipzig.de

Curriculum vitae

1996 geb. in Sangerhausen
2013–2017 Tätigkeit als freier Journalist für die Mitteldeutsche Zeitung.
2015–2021 Masterstudium der Geschichte und Anglistik/Amerikanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
2017–2020 Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung Historische Hilfswissenschaften und an der Professur für Geschichte des Mittelalters an der Universität Halle.
2018 Studentische Hilfskraft am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.
2019–2020 Wissenschaftliche Hilfskraft bei der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.
Seit 2021 Promotionsprojekt zu Fehdenutzung, Fehdepraxis und Konfliktführung in den spätmittelalterlichen wettinischen Herzogtümern, betreut durch Prof. Georg Jostkleigrewe (Halle).
Seit 2021 Mitwirkung an der Jubiläumsgestaltung „500 Jahre Bauernkrieg 2025“ für die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.
Seit 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Akademievorhaben „Briefe und Akten zur Kirchenpolitik Friedrichs des Weisen und Johanns des Beständigen 1513 bis 1532. Reformation im Kontext frühneuzeitlicher Staatswerdung“ an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

Publikationen

Die Beziehungen der Grafenhäuser Stolberg und Mansfeld im 16. Jahrhundert im Spiegel ihrer Prozesse vor dem Reichskammergericht, in: Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung. 150 Jahre Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde, Bd. 1, hrsg. von Christian Juranek und Friedhart Knolle, Berlin 2021, S. 123–137.
Wolf von Selmnitz (1475–1519). Ein hallischer Mordfall und die Fehden eines sächsischen Adligen, in: Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 19 (2021), S. 39-59.